Pritschitz Aktiv


Kneippen auf der Flattnitz

30.08.2021

Am Samstag 24.07.2021 um 8 Uhr morgens gab es einen „Auflauf“ beim nördlichen Ausgang der Bahnhofsunterführung. Die Anrainer mussten sich allerdings keine Sorgen machen. Die Ursache war ein friedlicher Zusammenschluss von Pritschitz-Aktiv Mitgliedern aus allen Ortsteilen. Man sammelte sich zur gemeinschaftlichen Monatswanderung und zur Hinfahrt, diesmal auf die Flattnitz.
Immer wieder perfekt geplant und geführt, von Gerda und Christian Berg, ging es vom Gasthof Isopp auf der Flattnitz, entlang des Kneipp-Wanderweges, rund um den Bockbühel zurück zum Gasthof. Während der gemütlichen Wanderung für Jedermann/frau (10km, 180 hm, 3 Stunden), gab uns Gerda wieder profunde Kenntnisse zur heimischen Flora und Wasserwelt preis.
Unterwegs am Kneippweg konnten wir zum einen die Arme im Armtauchbecken durchbluten lassen, zum anderen die Beine im Wassertretbecken erfrischen und zu guter Letzt Leib und Seele im Alpengasthof Isopp laben.
Dort konnte „Der Präsident“ Manfred Gaggl in einer fulminanten Ansprache, den Organisatoren Lob und Dank aussprechen und endete mit seinem Leitspruch : „Danke für heute und bitt schön fürs nächste Mal“.


Lang ersehnte Wanderung mit Highlights

17.07.2021

Lange mussten die Pritschitz Aktiv Wanderer warten, bis wieder eine gemeinsame Aktivität möglich war! Umso herzlicher fiel das Wiedersehen am 19. Juni aus, als die Gruppe zur Wandertour am Faaker See zusammen kam. Ressourcenschonend fand die Anreise mit der Bahn statt. Von Ledenitzen aus über die Faakersee-Mooswiesen nahmen die 16 Wanderfreudigen den Anstieg auf den Aussichtspunkt Taborhöhe in Angriff, um den herrlichen Ausblick auf den Faaker See zu genießen. Weiter ging es über schattige Waldwege dem Bergrücken Richtung Unterferlach entlang, bis das kleine und versteckte Kirchlein St. Christoph am Hum erreicht wurde. Der „Messner“ gab kurze Einblicke in das verborgene Kleinod am Kärntner Jakobs-Pilgerweg. Die anschließende, angekündigte Überraschungseinkehr ließ die Wanderherzen höher schlagen: in einem Privatgarten in Pirk im kühlenden Schatten einer Edelkastanie waren reichlich gedeckte Tische vorbereitet. Der mit dem Wanderführer gut bekannte Hausherr lud die Wandergruppe ein, Platz zu nehmen. Die Verköstigung ließ keine Fragen offen, Brote vom Feinsten, kühle Getränke, selbstgebrannte Schnäpse, Kuchen und Kaffee wurden aufgetischt. „So lässt es sich wandern!“, waren sich alle einig.

Bewegt im Park - unser Bewegungs-Programm im Sommer

23.03.2021

  „Aktiv durch den Sommer“– so lautet das Kursprogramm, das über den Verein Pritschitz Aktiv in Kooperation mit dem Allgemeinen Sportverband ASVÖ Kärnten, der Gesunden Gemeinde und dem Tourismusverband Pörtschach im Sommer angeboten wird.

Ab 15. Juni bis 31. August 2021 werden Kurseinheiten mit einem bunten Programm an einfachen Mobilisations- Kräftigungs- und Geschicklichkeitsübungen zur Verbesserung der allgemeinen Fitness auf der Wahliss-Wiese in Pörtschach angeboten. Jeden Dienstag von 18 bis 19 Uhr wird der staatlich geprüfte Fitness-Instruktor Mario Gappnig zur Verfügung stehen und alle Interessierten mit praktischen Tipps und Anleitungen zur gesunden Bewegung im Freien motivieren. Die Teilnahme ist für alle kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich. Auf der Wiese im Freien gibt es genügend Platz für die Einhaltung von Abstandsregeln neben dem großartigen Blick auf den Wörthersee – ein besonderes und gesundes Sommer-Bewegungserlebnis erwartet uns!

Wir alle hoffen auf baldige Lockerungen der Maßnahmen, um wieder gemeinsam unterwegs sein zu können!

PRITSCHITZ AKTIV 2021

29.01.2021

Das neue Wanderprogramm ist schon fast fertig. Sobald es zu einer Lockerung der Covid-Maßnahmen kommt, werden wir es präsentieren.  

Zwischenzeitlich nehmt die seltene Chance war, auf dem Kate die Langlaufschier gleiten zu lassen. "Loipencharly" Dieter hat alles bestens präpariert!

Es weihnachtet

07.12.2020


Das grenzenlose Wandern fand großen Anklang!

07.12.2020

So wie in den vergangenen sieben Jahren fand auch heuer wieder die Familien-Sternwanderung auf den Pirkerkogel statt. Von den Gemeinden Krumpendorf, Pörtschach und Moosburg ausgehend, starteten am 17. Oktober um 9 Uhr die einzelnen Gruppen die Wanderung. Beim Biobauernhof vlg. Kollehof in Hohenfeld war das Zusammentreffen geplant, was auch beinahe minutiös klappte. Die Großfamilie Brunner hatte für die Pritschitz-Aktiv-Wanderschar eine köstliche Labestation mit belegten Brötchen, frisch gekochten Eiern, eigenen Säften und selbst gemachten Kuchen vorbereitet. Nicht nur die regionale Kulinarik begeisterte, sondern auch die dargebrachten Kärntnerlieder der mitwandernden Singgemeinschaft Krumpendorf mit ihrem virtuosen Chorleiter Ernstl Pollheimer. Die engagierte Bio-Bauernfamilie Brunner präsentierte, neben der bestehenden Milchwirtschaft, auch die neu errichtete Freilandeier-Anlage mit der Abholstation „Eier-Speis“.  
Nach der Stärkung führte die Route weiter in Richtung Pirkerkogel, wo schon das nächste Highlight wartete: die musikalische Überraschung beim „Wohlfühlbankerl“. Basstrompeter Philipp Fellner, bekannt aus der Kultband „Blechhauf’n“, ließ sein Instrument mitten im Wald erklingen und verzauberte für einige Minuten die Stimmung am Aussichtspunkt.
Im Gemeindedreieck beim Reiterhof Binz fand dann der gemütliche Abschluss statt, mit perfekter Verpflegung durch Pritschitz Aktiv und den stimmungsvollen Klängen der „Z`sammgspielten“ – unter Einhaltung der Abstandsregeln.
Bgm. Hilde Gaggl, LAbg. Bgm. Silvia Häusl-Benz und GR Helmuth Sickl bedankten sich bei den Organisatoren recht herzlich für den wie immer perfekten Ablauf der Wanderung.

Wanderung Verditz - hoch hinauf

07.12.2020

Fast 700 Höhenmeter legten die Wanderer von Pritschitz Aktiv zurück, um den Palnock in 1900 m Seehöhe zu erreichen, einen sanften Gipfel im Gebiet der Nockberge auf dem Gebirgsrücken zwischen dem Drautal und dem Gegendtal. Im ehemaligen Schigebiet Verditz ging es im Bereich der seinerzeitigen Mittelstation los. Über Wurzeln und ausgetretene Steige erreicht man nach ca. zwei Stunden den Schwarzsee und hat von dort einen herrlichen Panoramablick auf die Bergstation Kaiserburg und den Dobratsch. Der Großteil der Gruppe wanderte am Bergrücken weiter bis zum Gipfelkreuz am Palnock. Abwärts ging es dann zügig, wahrscheinlich trieben Hunger und Durst die Wanderer an. Eine Rast in der gemütlichen Schwarzseehütte war natürlich Pflicht. Nach insgesamt 12 km Wanderstrecke erreichte man wieder den Startplatz. Dank an Elli und Jonny Reiter, unsere Spezialisten für Wanderungen in höhere Regionen, für die Organisation und die perfekte Routenauswahl!

Jahresprogramm 2020

27.09.2020

Aufgrund der aktuellen COVID-19 Verordnungen  

entfallen leider ab sofort sämtliche weitere angekündigte Wanderungen,  
die Vereinsabende sowie das Herbstfest!



Wir wünschen euch allen beste Gesundheit und sind zuversichtlich,  
dass sich die Situation bald ändern wird!  












Mit dem Rad durchs Gailtal

24.09.2020

Im Jahresprogramm von Pritschitz Aktiv findet man nicht nur Wanderungen in Kärnten und Umgebung. Einmal im Jahr werden die Wanderschuhe zur Seite gestellt und das Rad zur Hand genommen. Egal ob auf dem E-Bike oder dem alten Drahtesel, jeder kann seiner Leistungsstärke entsprechend mitfahren. Wie es sich bereits herumgesprochen hat, wird montags am späten Nachmittag in einer kleinen Gruppe eine kurze Strecke mit den „alten Herren“ geradelt, hier wird praktisch für den großen Radausflug trainiert.  
Umweltfreundlich und bequem wurde der Startpunkt in Hermagor mittels S-Bahn erreicht. Die Tour unserer Freizeitradler führte vorbei am Pressegger See, durch Nötsch, Villach und Velden bis nach Pörtschach. Ganze 83 Kilometer mussten die Sitzmuskeln aushalten. Begleitet von der schönen Landschaft entlang der Gail und begünstigt durch optimale Wetterbedingungen wurde die Fahrt zu einem Vergnügen. Natürlich hielt man dazwischen die eine oder andere Rast – eine Jause in der Almwirtschaft in der Schütt oder ein Kaffee am Silbersee gehörten selbstverständlich auch zum Programm. Belohnt wurde die Mannschaft am Zielpunkt schließlich mit einem Spanferkelschmaus im Pörtschacher Stüberl.  

Wanderung in Uggowitz am 15. August 2020

30.08.2020

Kennen Sie die Bezeichnung „Gáčman“ und deren Bedeutung? Die 28 Wanderer von Pritschitz Aktiv wurden auf der August-Wanderung darüber aufgeklärt, das es sich dabei um eine Ortsbezeichnung im Uggowitzer Dialekt handelt. Wenn man es richtig ausspricht (Gatschman), dann wird man gleich merken, dass unser Wort „Gatsch“ in der Bezeichnung steckt: das Gebiet rund um den ehemaligen Hof und dem jetzigen Agriturismo ist von sumpfigen Flächen umgeben.
Die Gruppe erwanderte unter der Führung von Wolfi Gallob einen Teil des Themenwanderweges auf der Südseite der Karnischen Alpen. Der Startpunkt lag hoch über Uggowitz bei einer kleinen Kapelle und der erste Anstieg auf dem steilen Waldweg war bald geschafft. Auf Schautafeln konnten immer wieder Szenen aus dem ehemaligen bäuerlichen Leben betrachtet werden. Die Almen („Puanina“) rund um Uggowitz wurden von den Einheimischen über Jahrhunderte bewirtschaftet und kultiviert und punkten heute mit ihren landschaftlichen Reizen. Die erste Einkehr führte zum Gáčman oder Gacceman, wo die Wirtsleute unter alten Obstbäumen Sitzgelegenheiten aufgestellt hatten, um der Wandergruppe eine schattige Rast zu bieten.  
Bei herrlichem Wetter konnte der Ausblick auf den Cima Bella und den Monte Cocco genossen werden. Weiter ging die Tour zur Mittagseinkehr beim Agriturismo da Michael – hier konnten typische Speisen sowie der bekömmliche Tischwein genossen werden. Beflügelt durch die kulinarischen Genüsse führte der Retourweg durch das Val Filza Alta zum Ausgangspunkt zurück.